Presse Nachrichten

Indien auf dem Weg zum strategischen „Bullenmarkt“?

Traditionell machte das Engagement privater Haushalte auf den Finanzmärkten in Indien rund 6 % aus. Im Vergleich dazu betrug der Anteil in den Vereinigten Staaten deutlich über 30 %. Dies wird sich einer Analyse des US-Vermögensverwalters WisdomTree bald ändern und Indien auf den Weg zu einem strategischen Bullenmarkt bringen.
  Read more…


Taj-Hotelkette ernennt deutschen Puneet Chhatwal als neuen CEO

Die indische IHCL-Gruppe (Indian Hotels Company Ltd.), die unter anderem die Taj-Hotelkette betreibt, hat Puneet Chhatwal zum CEO ernannt. Der Deutsche mit indischen Wurzeln war bislang Vorstandsvorsitzender der Steigenberger Hotels AG. Die indische Luxushotelgruppe hat in den vergangenen fünf Geschäftsjahren Verluste erlitten. Chhatwal (53) wird es obliegen, die Positions der Taj-Hotels in seinem „Heimatrevier“ zu stärken und zu erweitern. Dort ist jüngst Marriott-Starwood an Taj vorbeigezogen. Außerdem geht es darum, die Beziehungen zu den IHCL-Förderern Tata Sons und Tata Trusts wiederzubeleben.
  Read more…


Liste indischer Bundesstaaten mit dem höchsten Investitionspotenzial

Gujarat hat seine Spitzenposition als der indische Bundesstaat mit dem höchsten Investitionspotenzial gehalten. Das geht aus einem Bericht des indischen Wirtschafts-Think-Tanks NCAER hervor. Delhi steht an zweiter Stelle, gefolgt von Andhra Pradesh, Haryana, Telangana, Tamil Nadu auf der Liste der 21 Staaten. Die Bewertung erfolgte auf der Grundlage von sechs Kritierien: Arbeit, Infrastruktur, wirtschaftliches Klima, Regierungsführung und politische Stabilität, Image und Boden.
  Read more…


Weltwirtschaft: BRICS-Staaten gewinnen an Bedeutung

Eine Gewissheit hat der jüngste G20-Gipfel in Hamburg gebracht: Die wirtschaftliche Bedeutung der so genannten BRICS-Länder Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika hat deutlich zugenommen. Ihr Anteil an der Weltwirtschaft stieg in den vergangenen 20 Jahren von 18 auf 31 Prozent. Allein Indien und China verzeichneten zwischen 2010 und 2016 eine reale Steigerung des Bruttoinlandsprodukts von 48 beziehungsweise 54 Prozent. Kein Wunder, dass immer mehr ausländische Firmen in diesen Ländern investieren.
  Read more…


Modi’s India The World’s 4th Fastest Growing Economy

Good news for foreign companies to invest in India: Prime Minister Modi’s currency experimentation has not stopped India’s vibrant economy, which is the world’s fourth fastest growing economy in the world thus far in 2017. That’s according to the World Bank’s latest edition of “Global Economic Prospects”. For 2017, India’s economy is expected to advance 7.2 %. That’s slightly above the country’s long-term growth.
  Read more…


Srita Heide auf Indisch-Deutschem Young Leaders Forum: „Wir schauen zu viel auf die Unterschiede“

„Wir schauen viel zu sehr auf unsere Unterschiede. Stattdessen sollten wir uns lieber auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren.“ Darauf wies jüngst Srita Heide, Unternehmens- und Personalmanagementberaterin sowie CEO von Srita Heide International, beim ersten „Indisch-Deutsches Young Leaders Forum“ der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin hin. Sie machte darauf aufmerksam, dass in Indien immer noch das Streben nach einem Universitätsabschluss an erster Stelle stünde. Eine alternative Berufsausbildung, wie sie in Deutschland angeboten wird, habe in Indien einen niedrigen Stellenwert. Sie forderte ein Umdenken in der indischen und deutschen Gesellschaft beim Thema Bildung. Ein Ansatz bilde dazu die Lehrerausbildung. „Wenn sich indische und deutsche Lehrer austauschen würden, entstünde so schon in den Schulen bei den Kindern ein Umdenken“, sagte Heide.
  Read more…


Indien wird Deutschland 2022 überholen

Indien wird Deutschland im Jahr 2022 als die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt überholen und Großbritannien aus den Top Fünf herausführen, so eine Analyse des Internationalen Währungsfonds zu den Wachstumsprojektionen. Allerdings, schreibt die indische Zeitung The Economic Times, muss die südasiatische Nation eine Menge Herausforderungen meistern, um das zu erreichen. Dazu gehört eine weitgehende Überarbeitung des Steuersystems, die Beseitigung des Großteils notleidender Vermögenswerte unter den großen Volkswirtschaften, die Anhebung der nicht zufriedenstellenden Produktivität und eine wachsende Infrastruktur.
  Read more…


Why India could be the winner of a US-China trade war

The prospect of a trade war between China and the U.S. elicits frequent warnings of the risk to the global economy. India sees it somewhat differently. Senior officials in Prime Minister Narendra Modi’s party say India stands to benefit from the tensions. President Xi Jinping will need India’s huge market as President Donald Trump threatens punitive measures against Chinese manufacturers and U.S. firms that produce goods offshore.
  Read more…


Indische Firmen wollen nach deutschem Vorbild ausbilden

Mehr als 20 indische Unternehmen wollen die duale Ausbildung nach deutschem Vorbild in Indien ausbauen. Sie unterzeichneten auf Initiative der deutschen Botschaft in Neu-Delhi eine entsprechende Erklärung. Die Firmen sehen den Zusammenschluss als einen Startpunkt, um entsprechende Angebote in Indien zu etablieren und zu standardisieren, heißt es. Zu den Unterzeichnern gehören die indische Siemens-Tochter und der interne Dienstleister des größten indischen Konzerns Tata Group, die Tata Services. „Dies ist eine indische Initiative“, stellte der deutsche Botschafter Martin Ney klar. Die Botschaft habe lediglich die Unterzeichner an einen Tisch gebracht – und sei dabei auf großes Interesse gestoßen.
  Read more…


India’s growth rates are the strongest among G20 countries: OECD survey

The Indian economy is expanding at a fast pace, boosting living standards and reducing poverty nationwide. Further reforms are now necessary to maintain strong growth and ensure that all Indians benefit from it, according to a new report from the OECD. Its latest survey of India finds that the acceleration of structural reforms and the move toward a rule-based macroeconomic policy framework are sustaining the country’s longstanding rapid economic expansion. The survey, presented in New Delhi by OECD Secretary-General Angel Gurría and India’s Secretary Economic Affairs Shaktikanta Das, hails India’s recent growth rates of more than 7 % annually as the strongest among G20 countries. It identifies priority areas for future action, including continuing plans to maintain macroeconomic stability and further reduce poverty, additional comprehensive tax reforms and new efforts to boost productivity and reduce disparities between India’s various regions.
  Read more…


Förderung hessischer Aussteller auf der „Ambiente India“

Der große indische Binnenmarkt ist gerade für die Konsumgüterbranche ein Wachstumstreiber. Kein Wunder, dass die Konsumgütermesse „Ambiente India“ gute Wachstumszahlen schreibt. Sie findet in diesem Jahr vom 20. bis 22. Juni in Neu-Delhi statt. Die Veranstaltung ist das Pendant zur „Ambiente“ in Frankfurt, die als das bedeutendste Event im Bereich der internationalen Konsumgüterbranche zählt. Die Hessen Trade & Invest GmbH und die IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern fördern die Teilnahme von Unternehmen aus Hessen am hessischen Gemeinschaftsstand.
  Read more…


Wider den Mainstream: Chancen durch die indische Bargeldreform

Am 8. November erklärte die indische Regierung über Nacht und ohne Ankündigung 86 Prozent aller umlaufenden Bargeldnoten für ungültig, nämlich die 500- und 1.000-Rupien-Scheine. Der Grund: Bekämpfung der Schattenwirtschaft. Weltweit jedoch lassen Wirtschaftsexperten und -journalisten kein gutes Haar an der Aktion: Rückschlag für die Wirtschaft, Zumutung vor allem für die arme Bevölkerung. Eine der wenigen, die nicht im Mainstream der Kritik mitschwimmen, ist Euan Weir, Fondsmanager für internationale Aktien bei Kames Capital. Nach seiner Einschätzung könnte die Aktion dem Land sogar zu einer Erholung verhelfen und nebenbei Aktienanlegern Chancen bieten.
  Read more…


Average salary hike of 10 % likely for Indian employees in 2017

Indian Employees are expected to see an average 10 per cent increase in salary in 2017, lower than 10.3 per cent rise this year, and after taking inflation into account, the hike would be a paltry 4.8 per cent, says a report. In comparison: Workers in France and Germany are forecast to see real wage rises of 1.5 per cent and 2.2 per cent respectively.
  Read more…


Indien könnte bevorzugtes Schwellenland werden

Der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge bietet Indien in Anbetracht der fallenden Inflation und potenzieller Zinssenkungen Rahmenbedingungen, sich zum Liebling unter den Schwellenländern zu entwickeln. Zudem dürfte der laufende Reformprozess unter Premierminister Narenda Modi Wachstum und Produktivität im Laufe der Zeit ankurbeln, wie Natasha Ebtehadj, Portfoliomanagerin für indische Aktien bei Columbia Threadneedle Investments, in einem aktuellen Marktkommentar schreibt.
  Read more…


Welcome in Startupland!

India has emerged as the third largest startup and such ventures are poised to grow 2,2 times to reach 10.500 by 2020 despite a perception that the ecosystem in the country has slowed down in the last year, says a report. India is in the third position just behind US and UK, and nearly 1.400 new start-ups are expected by end of 2016, up by 8 to 10 per cent from last year, revealed the “Indian Startup Ecosystem Maturing 2016” report by Nasscom-ZINNOV.
  Read more…


Studie: Deutschland lässt sich Indiens F&E-Potenzial entgehen

Deutsche Unternehmen nutzen das Potenzial in Forschung- und Entwicklung (F&E) Indiens bisher wenig. Für viele Firmen ist das zweitgrößte Schwellenland der Welt noch immer vorrangig ein großer Markt für Güter aus Deutschland, während andere westliche Industrieländer bereits intensiv auf Indiens vielseitiges Innovationspotenzial zurückgreifen. Dies zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung, für die das Beratungsunternehmen Roland Berger Unternehmen und Führungskräfte in beiden Ländern befragt hat. Deutschlands Wirtschaft und Politik müssten rasch handeln, um in Indien und weiteren asiatischen Märkten nicht abgehängt zu werden, so ein Ergebnis der Untersuchung.
  Read more…


German Mittelstand, participate in „Vibrant Gujarat“!

German companies still underestimate their business opportunities in India. Take for example the “Vibrant Gujarat Global Summit” (VGGS) 2015. Whereas only a handful German business people joint this big event in the capital Ahmedabad big delegations of many other European countries and the US took the opportunity to gear their collaborations. And 2017? The next summit will be held on January 10-13. The UK has decided to be a partner country. The delegation will comprise of 100 members, representing 30 to 40 companies dealing with lifesciences, chemicals and other focus areas in Gujarat like pharmaceuticals and energy. Also the US has agreed to be a partner country in the upcoming VGGS. And German companies?
  See what they would miss.


Fondsmanager Bhatkuly: Indische Steuerreform wird ausländische Investoren locken

Durch die Einführung der landesweiten Steuer auf Waren und Dienstleistungen (GST) könnte Indiens Wirtschaft in naher Zukunft einen zusätzlichen Wachstumsschub von 80 zu 200 Basispunkten bekommen, wie Madhav Bhatkuly, Manager des Aktienfonds GAM Star India, in einem aktuellen Marktkommentar schreibt. „Für Indien ist die verabschiedete einheitliche Mehrwertsteuer ein Meilenstein.“
Read more …


Invest in India, get permanent residency for 10 years!

In a major policy change aimed at making India a more attractive investment destination for overseas investors, the Centre on 31. August decided to grant permanent residency status for 10 years to foreign investors, reports the Times of India. In doing so, India joins countries such as the US, Canada and the UK which grant this status in return for investment. The US EB-5 visa is almost fully subscribed, largely by Indian and Chinese millionaires. The Union Cabinet decided to grant the residency status to foreigners if they invest Rs 10 crore over 18 months or Rs 25 crore over three years. The status will allow multiple entry to visitors for 10 years, which can be extended for another 10 years if the visitor does not receive adverse notice. No registration requirements would be mandated.
During this period, investors would be allowed to buy one residential property and their spouses and children would also be allowed to work or study in India. The scheme would, however, not be available for Pakistani and Chinese citizens. The move to grant PR status followed several complaints from companies and investors who grudged the lengthy process to obtain a visa, which were often for short duration. To address the concern, the government announced the plan in the budget and followed it up with the Cabinet decision. “A certain threshold, if you invest in India, then the availability of visa, the availability of the right to purchase assets, the availability of employment for family members, there is a detailed policy that has been approved by the Cabinet,“ finance minister Arun Jaitley said after the meeting. Under the scheme, provisions would be made in the visa manual to provide for grant of residency status to foreign investors. The investors will be eligible for multiple entry visa without any stay stipulation and will also be exempt from registration requirements, it added.


Will India be world power in pharma?

The S&P BSE Healthcare index might have plunged by about 10 per cent in last one year, but the potential is huge in the years to come, as India could very well become a global power in pharma, ace investor Rakesh Jhunjhunwala said in an interview with The Economic Times.
Read more …


Indischer Automarkt wächst im Juli zweistellig

Der für Automobilhersteller „ewige Hoffnungsmarkt“ Indien scheint 2016 auf ein stabiles Wachstumsniveau einzuschwenken. Im Juli gab es mit 16,8 Prozent erstmals wieder einen deutlich zweistelligen Absatzzuwachs. Getrieben wurde der Markt von robusten Pkw-Verkaufszahlen.
Read more …


India’s five opportunities for growth and transformation

Now, as uncertainties cloud the global economic picture, the International Monetary Fund has projected that India’s GDP will grow by 7.4 % for 2016 till 2017, making it the world’s fastest-growing large economy. India also compares favorably with other emerging markets in growth potential. The country offers an attractive long-term future powered largely by a consuming class that’s expected to more than triple, to 89 million households, by 2025. McKinsey reports on how the country could create sustainable economic conditions in five ways, such as promoting acceptable living standards, improving the urban infrastructure, and unlocking the potential of women.
Read more …


Indien bietet Anlagemöglichkeiten im Überfluss

Die Zeit bleibt interessant, um als Anleger Opportunitäten in Indien zu evaluieren. Denn eine Reihe von Aspekten sprechen für Indien: Das Wirtschaftswachstum des Landes gehört zu den höchsten in der Welt. Und es dürfte sich aufgrund der starken demografischen Entwicklung des Landes, seiner noch frühen Entwicklungsphase und einer hohen Spar- und Investitionsquote fortsetzen. Auch das zugrundeliegende Geschäftsklima verbessert sich. Indien zieht entsprechend viel Geld aus dem Ausland an. Die ausländischen Direktinvestitionen nähern sich dem Höchststand der letzten Jahre.
Read more …


From HR issues to cultural integration, the reasons behind M&A failures

People risks are topping board agendas both while selling and buying, including pain points such as employee retention, cultural integration, leadership assessment, compensation and benefit levels and overall talent management.
Read more …


Zwei Taube und ein Gedicht

Können Geschäftsleute von Dichtern lernen? Zumindest vielleicht dann, wenn es um kulturelle Unterschiede und Missverständnisse geht. Denn wenn beispielsweise ein Inder und ein Deutscher vom gleichen sprechen, ist es bekanntlich noch lange nicht dasselbe. Man denke nur an Liefertermine, Höflichkeitsfloskeln oder Aufgabenverteilung. Schon mal versucht, das Verfahren der „Interlinearübersetzung“ auf die Business-Kommunikation zu übertragen? Wahrscheinlich nicht. Wäre aber einen Versuch wert, wie das Beispiel Lyrik zeigt. Ein deutsch-indisches Experiment.
Read more …


CBDT relaxes rules for TDS claims by non-resident companies

Non-resident investors who do not provide permanent account number will no longer have to face higher tax deduction at source. The income tax department has eased norms for non-resident investors, who will not be subjected to a higher rate of 20% tax deduction at source or TDS on their interest earnings, royalty or technical fee if they furnish some personal details and tax residency certificate from their home country and a few other easily available documents.
Read more …


Indien beliebtes Investitionsziel der DAX- und MDAX-Konzerne

Die Zahl der Firmenkäufe und -beteiligungen der 80 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist deutlich gestiegen. Das zeigt eine weltweite Analyse der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer. Unter den Emerging Markets war insbesondere in der jüngeren Vergangenheit Indien das beliebteste Investitionsziel der DAX- und MDAX-Konzerne mit elf M&A-Transaktionen allein in den letzten zwei Jahren, gefolgt von den weiteren BRIC-Staaten. Von 2006 bis 2015 liegen Indien und Russland nach der Anzahl der veröffentlichten Transaktionen praktisch gleichauf an der Spitze, wobei die veröffentlichen Transaktionsvolumina in Indien mit gut vier Milliarden US-Dollar erheblich höher waren.
Read more …


Direct investment abroad by India Inc. up 48 % in May at $ 2.7 bn

Direct investments by Indian firms overseas increased by 48.2 per cent year-on-year to $2.69 billion in May, according to the RBI data. They had invested $1.82 billion in their overseas ventures in same month of last year.
Read more …


Drei Bundestagsfraktionen wollen Kooperation mit Indien ausbauen

Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen machen sich für den Ausbau der deutsch-indischen Wissenschaftskooperation stark. Indien investiere wie kaum ein anderes Schwellenland in Bildung und Forschung und werde mit seiner gut entwickelten und ausgebauten Forschungs- und Technologielandschaft auch in den kommenden Jahren ein entscheidender Motor der Globalisierung sein, heißt es in einem gemeinsamen Antrag am 10. Juni 2016. Bereits in den vergangenen Jahren habe die Ansiedlung deutscher Unternehmen in Indien zugenommen, während gleichzeitig immer mehr gut ausgebildete junge Inder nach Deutschland kommen würden. Von diesem gegenseitigen Austausch profitiere die deutsche Wirtschafts- und Forschungslandschaft bereits heute.
Read more …


India successfully tests first tiny reusable space shuttles

India’s space agency is celebrating after successfully launching and recovering RLV-TD, a prototype reusable space vehicle. The craft rose 43 miles into the air before gliding back down, making a safe landing in the Bay of Bengal. The seven meter long test vehicle paves the way for the country to develop its own reusable spacecraft.
Read more …

SRITA HEIDE INTERNATIONAL

Your Indo-European Business Advisor

Copyright 2017 Srita Heide International